Aktuelle Stunde widmet sich Tarifreform 2017

Artikel teilen

Die größte Tarifreform für den öffentlichen Verkehr stand im Zentrum der letzten Aktuellen Stunde.

Bekanntlich setzt das Land Tirol mit Juni eine Reform der Tarife im öffentlichen Nahverkehr in Kraft. Künftig wird man um € 490,- den gesamten öffentlichen Verkehr in Tirol samt Stadtverkehr als Jahresticket benützen können (bisher lagen die Kosten bei bis zu € 2.000,-).

Für Menschen, die nur zwei Regionen benützen wollen, wird es das € 380,- Ticket geben, die Seniorentickets mit€ 250,- bis 75 Jahre und € 125,- ab 75 Jahre bleiben gleich. Neu ist das Semesterticket für Studierende um € 180,- pro Semester. Die Jugendtickets bleiben gleich.

VP-Klubobmann Jakob Wolf: „Die Tarifreform 2017 ist die größte Reform im öffentlichen Verkehr in der Geschichte Tirols. Unser Ziel ist es, die Menschen noch mehr als bisher zu überzeugen, auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen.“

VP-Verkehrssprecher Alois Margreiter: „Die Tarifreform, die mit 1. Juni in Kraft treten wird, macht den öffentlichen Nahverkehr in Tirol wesentlich günstiger und damit auch deutlich attraktiver.“

Landeshauptmann Günther Platter: „Es ist meine Aufgabe, die bestmöglichen Rahmenbedingungen für die TirolerInnen zu schaffen. Mit dieser Tarifreform haben wir eine Ersparnis für die TirolerInnen zu Stande gebracht, die es so noch nie gegeben hat und die noch dazu unsere Luft entlastet. Wir haben die beste Finanzlage in ganz Österreich und deshalb können wir es uns leisten, mit nachhaltigen Investitionen die BürgerInnen effektiv zu entlasten.“

 Die aktuelle Stunde ist abrufbar unter https://www.tirol.gv.at/landtag/live/ archiv/2017/30032017-vormittag/.