Entlastung für Luft und Brieftasche

Artikel teilen

Neue Tiroler Öffi-Tarifordnung beschlossen: Tirol-Ticket kostet zukünftig 490 Euro statt 2.058 Euro.

Nach intensiven Verhandlungen hat die Tiroler Landesregierung heute, Dienstag, neue Tarife für den öffentlichen Verkehr in Tirol beschlossen. „Die neue Tarifordnung, die mit 1. Juni in Kraft treten wird, macht den öffentlichen Nahverkehr in Tirol so attraktiv wie noch nie und stellt einen Quantensprung für Pendlerinnen und Pendler dar“, macht VP-Bezirksparteiobfrau LA Kathrin Kaltenhauser deutlich. Bereits erworbene Tickets können mit der Einführung des neuen Systems kostenlos umgestellt werden.

Ganz Tirol um 490 Euro
Die neue Tiroler Tarifstruktur wird zukünftig auf zwei Säulen aufbauen. Neben einem Regioticket, das 380 Euro kosten wird, wird es ab Juni ein Tirol-Ticket für 490 Euro geben. Bisher kostete das tirolweit gültige Jahresticket 2.058 Euro. „Vor allem für Pendlerinnen und Pendler, die weite Strecken zurücklegen müssen, ist die Ersparnis enorm. Zudem ist auch die Nutzung des Städteverkehrs im neuen Tirol-Ticket inkludiert“, informiert Kaltenhauser, die konkrete Beispiele aus dem Bezirk anführt: „Die Jahreskarte für die Strecke von Schwaz nach Innsbruck kostete bisher beispielsweise 894 Euro, zukünftig werden es nur mehr 490 Euro sein. Eine Ersparnis um rund 400 Euro bzw. rund 45% pro Jahr. Auch kurze Strecken werden mit dem neuen Regionsticket wesentlich günstiger. Waren bisher für die Strecke Mayrhofen-Jenbach 1.008 Euro fällig, sind es in Zukunft nur mehr 380 Euro.“

Die Reform der Tarife werde einen gewaltigen Attraktivierungsschub für den öffentlichen Nahverkehr in Tirol bringen, ist Kaltenhauser überzeugt, die zugleich klarstellt, dass die Weiterentwicklung des Angebots damit bei weitem noch nicht abgeschlossen sei. „Nach den neuen Jahrestickets stehen in den nächsten Jahren die Verbesserung der Konditionen für Monatstickets und die Erarbeitung eines Rabattsystems für Gelegenheitsfahrer auf dem Programm. Wir möchten den öffentlichen Nahverkehr in den nächsten Jahren noch günstiger, schneller und bequemer machen. Das entlastet nicht nur die Brieftasche, sondern auch die Tiroler Luft“, freut sich die VP-Landtagsabgeordnete abschließend.