Land Tirol rüstet Lkw-Flotte mit Abbiegeassistenten aus

Wichtiger Beitrag für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Nachdem es im Zusammenhang mit abbiegenden Lkw immer wieder zu schweren Unfällen kommt, hat VP-Verkehrssprecher Florian Riedl gemeinsam mit den Grünen im März 2019 im Tiroler Landtag einen Dringlichkeitsantrag zur Erprobung von Abbiegeassistenten bei Landes-Lkw eingebracht.

„Sowohl akustische als auch optische Systeme wurden seitdem eingehend einem Praxistest unterzogen. Während sich die Handhabung des akustischen Systems als wenig praktikabel erwiesen hat, weil die Sensoren auch sehr sensibel auf Wettereinflüsse wie Regen und Schnee reagieren und zudem auch Anbauten wie geschwenkte Waschbalken und Pflüge das akustische Signal ausgelöst haben, konnten die optischen Abbiegeassistenten auch im Winterdienst überzeugen“, informiert VP-Verkehrssprecher LA Florian Riedl. Er begrüßt deshalb die Entscheidung des zuständigen Landesrates Johannes Tratter, den Landesfuhrpark bis 2021 vollständig mit Abbiegeassistenten auszurüsten. In einem ersten Schritt sollen vor allem Fahrzeuge ausgestattet werden, die viel im städtischen Gebiet unterwegs sind. Bei Neuanschaffungen wird zukünftig der Abbiegeassistent zur Standardausrüstung gehören.