LH Günther Platter zu Maßnahmen gegen das Coronavirus

LH Platter bittet um Verständnis und um Einhaltung aller getroffenen Vorsichtsmaßnahmen!

Liebe Tirolerinnen und Tiroler!Nachdem sich die Lage in Italien zuletzt massiv zugespitzt hat und sich Infektionen mit dem Coronavirus in den letzten Tagen auch in Österreich gehäuft haben, wurden heute weitreichende Maßnahmen beschlossen, um die Verbreitung des Virus bestmöglich einzudämmen.

- Ab morgen finden an den Grenzübergängen Sillian, Reschen und am Brenner durchgehende Personenkontrollen statt. Für Bürgerinnen und Bürger, die aus Italien kommen, wird ab sofort ein Einreisestopp verhängt. Ausnahmen gelten für Menschen, die ein ärztliches Attest vorlegen können oder sich freiwillig 14 Tage in Quarantäne begeben.

- Der Flug- und Zugverkehr von und nach Italien wird eingestellt.

- Österreicherinnen und Österreicher, die sich derzeit in Italien befinden, werden vom Außenministerium kontaktiert und zurückgeholt. Im Anschluss an die Rückholung gilt für diese Personen eine zweiwöchige Quarantäne.

- Alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Besuchern (indoor) bzw. 500 Besuchern (outdoor) werden ab morgen vorerst bis Anfang April untersagt.

- Spätestens ab kommenden Montag werden alle Universitäten und Fachhochschulen in Österreich geschlossen und von Präsenz- auf Fernlehre umgestellt. Diesen Schritt haben wir in Tirol bereits mit heutigem Tage umgesetzt. 

In enger Abstimmung mit der Bundesregierung arbeiten wir im Tiroler Einsatzstab derzeit rund um die Uhr daran, die richtigen Maßnahmen zu setzen. Neben diesen behördlichen Anordnungen kann jeder einzelne von uns durch strikte Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsempfehlungen und der Reduktion der sozialen Kontakte wesentlich dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Da kranke und alte Menschen besonders gefährdet sind, appeliere ich, Besuche in Krankenhäusern und in Alten- und Pflegeheimen auf ein Minimum zu reduzieren. Sollte es notwendig und von den Experten als sinnvoll erachtet werden, werden wir weitere Schritte in die Wege leiten.

Ich weiß, dass die eingeleiteten Maßnahmen deutliche Einschnitte im sozialen und gesellschaftlichen Leben mit sich bringen. Im Sinne der Gesundheit von uns allen und in Verantwortung gegenüber jenen Menschen, die einem besonderen Risiko ausgesetzt sind, bitte ich aber um Verständnis und um Einhaltung aller getroffenen Vorsichtsmaßnahmen. Je umsichtiger wir agieren, desto rascher werden wir gemeinsam diese herausfordernde Situation bewältigen!

Euer Landeshauptmann

Günther Platter