Nach Sozial- möchte Abwerzger nun Verkehrslandesrat werden

Artikel teilen

KO Wolf: „Statt über Inhalte reden die Freiheitlichen lieber über Posten und Ämter“

„Vor kurzem wollte er noch Soziallandesrat werden, jetzt fühlt er sich plötzlich zum Verkehrslandesrat berufen. Wer weiß welches Ressort sich Markus Abwerzger morgen wünscht“, fragt sich VP-Klubobmann Jakob Wolf angesichts der ständig wechselnden Jobvorlieben des freiheitlichen Landesobmannes. Er, so Wolf, könne dieser freiheitlichen Postenschacherei jedenfalls wenig abgewinnen kann: „Ich halte es für einigermaßen abgehoben, wenn man glaubt, bereits vor der Wahl Anspruch auf gewisse Ämter erheben zu können. Zuerst sind die Wählerinnen und Wähler am Wort, sie sind der Souverän. Erst wenn dieses Ergebnis vorliegt, kann man sich Gedanken über mögliche Regierungskonstellationen und Ressortaufteilungen machen. Anstatt ständig auf Ämter und Posten zu schielen, wären die Freiheitlichen deshalb gut beraten, ihre Energie auf Themen und Inhalte zu konzentrieren.“

Keine Nachrichten verfügbar.