Tirol bleibt Budgetvorzeigeland

VP-Kuenz: „Auch nachfolgende Generationen sollen alle Chancen haben“

Rechnungsabschluss 2017: Tirol bleibt Österreichs Budgetvorzeigeland - auch Opposition gratuliert und zollt Respekt!

Im Rahmen der Oktoberlandtagssitzung wurde gestern der Rechnungsabschluss 2017 eingehend diskutiert. Hermann Kuenz, VP-Klubobmannstellvertreter und Obmann des Finanzausschusses des Tiroler Landtages, meinte dazu: „Das Grundprinzip von LH Günther Platter, nicht mehr auszugeben, als wir einnehmen, erweist sich als Erfolgsweg für alle Tirolerinnen und Tiroler. Eine Politik, die dem Grundsatz folgt, dass auch nachfolgende Generationen in unserem Land alle Chancen haben sollen.“ Seit 2012 hat Tirol Jahr für Jahr ausgeglichen budgetiert. „Mit einer pro-Kopf-Verschuldung von 360 Euro liegt Tirol weit unter allen anderen österreichischen Bundesländern. Kein anderes Bundesland kann Tirol in dieser Hinsicht das Wasser reichen. Im Vergleich sind wir sozusagen Budget-Staatsmeister“, so Kuenz vor dem Tiroler Landtag.

Schulden und Haftungen weiter gesunken
Auch beim Schuldenstand spiegle sich dieser verantwortungsvolle Umgang mit öffentlichen Mitteln wieder. „Mit einer konsequenten Budgetpolitik konnte der Schuldenstand des Landes mittlerweile auf 270 Millionen Euro gedrückt und die Haftungen um 1,7 Milliarden Euro auf 192 Millionen Euro reduziert werden. Tirol erhält sich damit seinen finanziellen Gestaltungsspielraum – davon können andere Bundesländer nur träumen“, unterstreicht der Obmann des Finanzausschusses, der ergänzt: „Wir als Tiroler Volkspartei sind der Garant dafür, dass sich an dieser soliden Finanzpolitik auch in Zukunft nichts ändern wird.“

Auch Opposition zollt Respekt
Erfreut zeigt sich Kuenz darüber, dass auch die Opposition in den Redebeiträgen ihren Respekt für die Finanzpolitik von Landeshauptmann Günther Platter zum Ausdruck gebracht und gratuliert hat: „Auch wenn die Daten und Fakten eine eindeutige Sprache sprechen, ist es keine Selbstverständlichkeit, dass der Landtag einhellig hinter der Budgetpolitik des Landes Tirol steht. Es ist deshalb eine starke Bestätigung für den erfolgreichen Kurs, den Tirols Finanzreferent LH Günther Platter in den letzten Jahren gefahren hat.“