Tirol knüpft Lkw-Kontrollnetz noch enger

VP-Riedl: Lassen uns von Bayern nicht vorschreiben, wie wir zu kontrollieren haben.

„Die von der Tiroler Polizei veröffentlichte Bilanz zu den Lkw-Kontrollen im Jahr 2019 macht deutlich, wie wichtig die von Landeshauptmann Günther Platter angekündigte Kontroll-Offensive ist. Die Zahl von 45.000 Delikten alleine im letzten Jahr untermauert, dass es lückenlose Kontrollen des durch Tirol rollenden Transitverkehrs braucht“, sagt VP-Verkehrssprecher LA Florian Riedl

Wenig Verständnis zeigt Riedl für die Aussagen der bayerischen Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, die Kritik an der geplanten Ausweitung der Kontrollen geübt hat. „Bei den geplanten Maßnahmen handelt es sich nicht um Kontrollen an der Grenze, so wie Bayern das Tag für Tag praktiziert, sondern um Kontrollen, die wir innerhalb Tirols abwickeln. Und – um das deutlich zu sagen – wie wir den Lkw-Verkehr innerhalb unseres Landes kontrollieren, geht die bayerische Ministerin gar nichts an“, richtet Riedl deutliche Worte in Richtung Schreyer.